20 Jahre Otfried-Galm-Stiftung

Die Stiftung feiert ihr 20 Jähriges Bestehen am 10.9.2018.

Sie hat es sich zum Ziel gesetzt, Eigeninitiative und Gemeinsinn fördern. Aus Sicht der Stiftung liegt in der Verknüpfung von Eigeninitiative und Gemeinsinn die entscheidende Kraft für die Gestaltung unserer gesellschaftlichen Zukunft.

In diesem Jahr wird die Otfried-Galm-Stiftung alt. Sie wurde 1998 von Mechtild Beucke-Galm ins Leben gerufen und hat seitdem 17 Mal den „Förderpreis der Otfried-Galm-Stiftung“ verliehen. Damit hat sie SchülerInnen der ERS 1 dafür ausgezeichnet, dass sie eigeninitiativ ein Problem aufgreifen und die Situation in der Schule verändern oder eine Idee verfolgen und das Schulleben bereichern.

Die Stiftung feiert ihr 20-jähriges Bestehen am 10. September zusammen mit PreisträgerInnen und jetzigen SchülerInnen der ERS1. Dazu spielt die Schülerband, die 2017 ausgezeichnet wurde. Uhrzeiten und Programmpunkte  dazu wird bis Ende Juni hier aufgeführt.

Im Rahmen dieser Feier wird auch der Förderpreis 2018 verliehen.